Kältebus startet auch in Wattenscheid – Hilfe für wohnungslose Menschen unter 0178 1084249 anfordern

Kältebus startet auch in Wattenscheid – Hilfe für wohnungslose Menschen unter 0178 1084249 anfordern

Yeah! Heute durfte ich im Namen einiger Wattenscheider Freund*innen, Genoss*innen von Jusos und SPD, eine Spende für den Kältebus in Wattenscheid an das Deutsches Rotes Kreuz, Kreisverband Wattenscheid e.V. übergeben. Wir haben Schlafsäcke, Isomatten und weitere Sachspenden im Wert von 350€ bestellt und an DRK-Präsident Thorsten Junker, Kältebus-Organisator Leo Engel sowie an den Jugendrotkreuz-Kreisvorsitzenden Heinrich Kister übergeben. Danke an das Team und die Helfer*innen vom Roten Kreuz dafür dass sie dieses wichtige Angebot hier bei uns organisieren und umsetzen!

Der Kältebus in Wattenscheid ergänzt dabei die Arbeit der Johanniter-Kältengel, die sich insbesondere im Bochumer Stadtgebiet schon seit einigen Jahren um Menschen ohne festen Wohnsitz im Winter kümmern. Außerdem stellt er eine Ergänzung zum städtischen Engagement da: Die Stadt Bochum hatte auf Beschluss des Stadtrates das Fliedernhaus, eine moderne Notschlafstelle, die höchsten hygenischen Ansprüchen genügt und Schutzräume insbesondere auch für nicht-männliche Personen bietet, gebaut und eröffnet. Das ist sehr gut – Aber in den kältesten Winternächten nicht ausreichend, weil nicht alle wohnungslosen Menschen von diesem Angebot erreicht werden (wollen).

Vielen Dank für die Einblicke in Eure wichtige Arbeit. Gerade unter den schwierigen pandemischen Bedingungen. Es hat mich sehr gefreut, dass ich mich vor Ort über die Organisation und den Ablauf aber auch über Probleme und Potenziale dieses rotkreuzlichen Engagements informieren durfte.

Aber auch die insgesamt große Hilfsbereitschaft der Wattenscheider*innen hat mich sehr gefreut. Falls ihr auch noch helfen mögt: Das Büro des Roten Kreuzes ist unter der Woche tagsüber besetzt und nimmt gerne Spenden an.

Und anschließend noch eine Bitte: Auch heute Nacht werden wieder Minusgerade in Bochum erwartet. Wenn ihr draußen seid und wohnungslose Menschen seht, bitte ruft den Kältebus (0178 1084249) oder wählt, wenn Lebensgefahr besteht, 112.

Die Würde jedes Menschen ist unantastbar. Niemand sollte erfrieren müssen.

Ähnliche Beiträge

Ach, Armin. – Oder: Ganz und gar nicht kanzlerlike.

Ach, Armin. – Oder: Ganz und gar nicht kanzlerlike.

Streitgespräch für Social Debates: Demokratischer Sozialismus – Game over oder next Level Marktwirtschaft?

Streitgespräch für Social Debates: Demokratischer Sozialismus – Game over oder next Level Marktwirtschaft?

Zero Covid: Warum wir einen solidarischen Shoutdown brauchen

Zero Covid: Warum wir einen solidarischen Shoutdown brauchen

Freiheit, Sozialismus und Marktwirtschaft: Warum genau das zusammengehört, was JuLi-Twitter als Widersprüchlich darstellt

Freiheit, Sozialismus und Marktwirtschaft: Warum genau das zusammengehört, was JuLi-Twitter als Widersprüchlich darstellt

No Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Herzlich Willkommen!

Auf dieser Internetseite möchte ich mich und meine Arbeit vorstellen. Im Blog gibt es aktuelle Texte, Kommentare und Informationen zu meinen Projekten. Übers Menü gelangen Sie zu weiteren Informationen über mich, meinen Veröffentlichungen und natürlich auch zum Booking.

Übrigens: Das Buch „Märchen nach Corona – Quarantäne hinter den sieben Bergen“, das ich gemeinsam mit Isabel Schmiedel herausgegeben habe, wird sogar im Bonner Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland ausgestellt.

Vielleicht sehen wir uns ja mal bei einer Veranstaltung. Die Termine gibt es natürlich auch hier. Mich würde das freuen! Bis dahin – wie man bei uns im Ruhrgbiet sagt: Glück Auf!